Kategorie: Sonstiges

    Sonstiges

Recht auf Reperatur

Das Handy lädt nicht mehr? Das Tablet beleibt schwarz?
Schuld daran kann auch nur die Ladebuchse sein, die für wenig Geld besorgt (unter 1€) und schnell getauscht (unter 30 Minuten) werden kann.
Doch das geht nur, wenn die Geräte dafür vorgesehen sind.

Immer mehr technische Geräte werden wie Autos so verbaut, das es nicht mehr möglich ist mit wenigen Handgriffen eigene Reparaturen vorzunehmen. Wann haben Sie das letzte mal eine Lampe am Auto getauscht? Die neueren iPhones und Samsungs z.B. sind so stark verklebt, das sie zwar Wasserdicht, aber so gut wie nicht mehr zum öffnen sind.

Doch nicht nur das:
Orginale Ersatzteile sind schwer zu bekommen oder so teuer, das sich eine Reparatur nicht lohnt.
Für Handys kann ein einfacher Displaybruch schnell zu einem wirtschaftlichen Totalschaden werden.
Wenn das Display eines 150€ Handys 100€ ohne Einbau kostet, dann sind wir in der Wegwerfgesellschaft angekommen.

Jedes Gerät, das weggeworfen wird, ist ein Gerät zu viel.

Ich habe die online Petition „Recht auf Reperatur“ unterschreiben und würde mich freuen, wenn Sie mit helfen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

https://weact.campact.de/petitions/recht-auf-reparatur

Nun auch über Threema und Signal

Da Whatsapp immer mehr zum Facebook-Messenger wird, haben wir uns entschieden auf Threema und Signal umzusteigen.
So sind nun auch Ihre Anfragen verschlüsselt und sie müssen sich keine Sorgen machen, das etwas in die falschen Hände gerät.

Früher oder Später werden wir uns (auch aus technischen Gründen) von Whatsapp trennen. Jedoch haben zu viele Nutzer diesen Unsicheren Messenger und solange dies so bleibt, müssen wir diesen Messenger anbieten.

Die Telefonnummer bleibt für alle Messenger die selbe.

Der Sommer kommt und mit ihm

das Gedränge auf die Klimaanlagen und Ventilatoren.
Deswegen lieber jetzt schauen ob alles funktioniert wie unnötig viel Geld auszugeben.

Wer genug hat von der „Wegwerfgesellschaft“ der kann sich aber auch schnell aus ein paar teilen eine „Klimaanlage“ selber bauen.
Ich hab meine letztes Jahr (Hochsommer 2015 – bei Nacht 42°C in meiner Dach Wohnung) gebaut.
Ich war zufrieden.
Heute kamm im Radio das es gefühlte 39°C geben soll und in nur wenigen Minuten war die Klimaanlage wieder bereit und wartet auf meine heimkunft.

Bauanleitungen gibt es genug, jedoch paar Tipps von mir:
– nehmt eine Styropor-Box, diese hält die kälte besser da wo sie gebraucht wird.
– ein guter PC Lüfter ist leise und reicht für kleine Räume aus.
– das Rohr am Ende verbessert die Ausströmung, ich hab es aber weggelassen.

Zu der Füllung kann ich noch folgendes sagen:
– Kühlakkus lassen sich gut ein und ausräumen und man hat kein Problem mit dem Wasser.
– alternativ kann man auch Plastikflaschen (die dünnen) nehmen und immer wieder einfrieren. (Die Flaschen nie zu voll machen und etwas eindrücken vor dem zuschrauben.)
KEINE GLASFLASCHEN!
– Das Kondenswasser kann dringelassen werden, es verbessert den Effekt.
– Zudem kann man ein Geschirrtuch nassmachen und oben drauf legen. Dies sorgt dafür, das die Kälte länger anhält.

Ich hoffe ich kann helfen.
Jedoch ist wichtiger viel zu drinken als eine kalte Wohnung zu haben.

Diese Seite verwendet mehrere Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu. Unter "Weitere Informationen" kannst du zumindest das aufzeichnen von Aktivitäten auf dieser Seite abschalten.