Monat: Juni 2016

Der Sommer kommt und mit ihm

das Gedränge auf die Klimaanlagen und Ventilatoren.
Deswegen lieber jetzt schauen ob alles funktioniert wie unnötig viel Geld auszugeben.

Wer genug hat von der „Wegwerfgesellschaft“ der kann sich aber auch schnell aus ein paar teilen eine „Klimaanlage“ selber bauen.
Ich hab meine letztes Jahr (Hochsommer 2015 – bei Nacht 42°C in meiner Dach Wohnung) gebaut.
Ich war zufrieden.
Heute kamm im Radio das es gefühlte 39°C geben soll und in nur wenigen Minuten war die Klimaanlage wieder bereit und wartet auf meine heimkunft.

Bauanleitungen gibt es genug, jedoch paar Tipps von mir:
– nehmt eine Styropor-Box, diese hält die kälte besser da wo sie gebraucht wird.
– ein guter PC Lüfter ist leise und reicht für kleine Räume aus.
– das Rohr am Ende verbessert die Ausströmung, ich hab es aber weggelassen.

Zu der Füllung kann ich noch folgendes sagen:
– Kühlakkus lassen sich gut ein und ausräumen und man hat kein Problem mit dem Wasser.
– alternativ kann man auch Plastikflaschen (die dünnen) nehmen und immer wieder einfrieren. (Die Flaschen nie zu voll machen und etwas eindrücken vor dem zuschrauben.)
KEINE GLASFLASCHEN!
– Das Kondenswasser kann dringelassen werden, es verbessert den Effekt.
– Zudem kann man ein Geschirrtuch nassmachen und oben drauf legen. Dies sorgt dafür, das die Kälte länger anhält.

Ich hoffe ich kann helfen.
Jedoch ist wichtiger viel zu drinken als eine kalte Wohnung zu haben.

Rechner aufräumen und Fehlerbehebung

Etwas länger als gedacht ging die Aufräumarbeiten bei einem Bekannten voran.

Als die ersten Programme entfernt wurden fiel auf, dass auch ein paar „böse“ Programme mit dabei waren.
Nach dem löschen und umbenennen (auch im abgesicherten Modus) konnten wir die Programme entfernen.

Der Rechner ist nun spürbar schneller und auch die Bios-Einstellungen und eine WLAN Optimierung tragen Ihren Teil zum PC-Erlebnis bei.

Internetanbieter wechsel

35€ für DSL und 40€ für Handy (SMS- und Telefonflat ohne internet)! Summe: 75€!

Das war der Ausgangspunkt für ein Bekannter von mir.

Ich habe die empfohlenen Kündigungen geschrieben und Termine für die neuen Verträge festgelegt. Nun ist es soweit:

  • 15€ Handy: Flatrate für Handy, Festnetz, Internet
  • 25€ DSL (durch Kundenwunsch etwas höher, Landzuschlag)
  • Summe: 40€

Ersparnis: 35€ ~ 47%

Pc langsam

Jetzt könnte ich mehrere Leute nennen für die ich das gemacht habe. 🙂

Denn das Beschleunigen von Rechnern ist meine Hauptaufgabe und kann ich überall dank Fernwartung durchführen.

Ein PC sammelt viele Daten und Programme an, die man nicht braucht. Spätestens wenn beim surfen 50% des Bildschirms aus Werbung besteht sollte man handeln.

Haben sie das selbe Problem, dann schreiben Sie mich einfach an.

Uralter PC: Daten auf Windows 7 nutzen

Ich hatte vorhin ein alten PC da. Problem: Windows 98 und kein USB Support.

Aufgabe:

  • Daten auf USB Stick kopieren
  • Auf Vieren Prüfen
  • Programme unter Windows 7 nutzbar machen

Ich hab die Daten und Programme auf einer externen Festplatte gesichert und überprüft.

Nun werde ich noch die Festplatte als ISO abspeichern, so das man unter einer virtuellen Umgebung auf sie zugreifen kann.

Android Schwarzer Bildschirm

Ich hatte ein Smartphone da, bei dem der Display nicht mehr angehen wollte.
Auf dem Gerät sind jedoch mehrere Daten drauf, die noch benötigt werden.
Da das Handy ein Androidsystem hatte konnten mehrere Sicherungsprogramme benutzt werden um die Daten zu speichern und sie auf dem PC zu sichern.
Zudem wurde ein Programm installiert um den Bildschirm zu übertragen, so das man alles sehen kann was der Schwarze Bildschirm hätte anzeigen sollen.

Um das Display hab ich mich nicht gekümmert, dass das Gerät noch Garantie besitzt.

Diese Seite verwendet mehrere Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu. Unter "Weitere Informationen" kannst du zumindest das aufzeichnen von Aktivitäten auf dieser Seite abschalten.